Wraps gefüllt mit allerlei Liebe

Share This Post

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp

Ich liebe, liebe, liebe Wraps. In allen Varianten und Formen ist die Liebe mindestens genauso groß, wie zu Pasta und ist dazu gar nicht so ungesund. Am wichtigsten ist für mich der Dip, den und eine Möglichkeit den Wrap zu füllen – stelle ich euch heute vor.

Zutatenliste für 4 Personen
● Vollkornwraps ( gibt es z.B bei Rewe)
● Creme Vega
● Kräuterquarkgewürz von JustSpices oder Italienische Kräuter
● 1 TL Zitronesaft
● 1 TL Senf
● 1 Glas Mais
● 1 Gurke
● 100 gr Cherrytomaten
● optional: 500 gr LikeMeat Fleischersatz Hähnchen
● Krautsalat
● Röstzwiebeln
● Salz, Pfeffer
● 1 handvoll frischer Basilikum

Zubereitung
Wichtig ist vor allem die Sauce: dafür mischt man die Creme Vega mit Senf, Kräuterquarkgewürz, Salz, Pfeffer und dem Zitronensaft. Danach wird das LikeMeat- „Fleisch“ angebraten und nebenbei können die Tomaten schon mal geviertelt werden, die Gurke soll in Stifte geschnitten werden. Dann werden die Wraps in einer Schale abgedeckt kurz in den Backofen gegeben (1-2 Minuten bei 180 Grad C) , um erwärmt zu werden. Danach werden die Wraps mit der Sauce bestrichen und den Leckereien gefüllt. Das kann man natürlich individuell anpassen.

Guten Appetit!

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Alina

    Uiiii das hört sich so lecker an! Jetzt kriege ich gleich Hunger! Wraps sind aber auch einfach lecker!

    Habe mir gerade Zeit genommen mir deinen Blog anzuschauen und mir gefällt der wirklich sehr, sehr gut! Ich merke, wie viel Arbeit du und dein Freund da rein gesteckt haben und das jeder einzelne Winkel mit ganz viel Liebe gestaltet wurde! Das ist total schön und ich werde definitiv öfter vorbei schauen!

    Liebste Grüße
    Alina von https://alinskajax.blogspot.com/

Schreibe einen Kommentar

More To Explore

gedanken aus dem studentenleben

Ich hab euch schon berichtet übers organisieren, über stress (zumindest bei Instagram) aber so richtig ehrlich ein Fazit zum studieren nach einem Jahr gab es