Wieso nehmen das jetzt eigentlich alle? Kurkuma & Co.

Share This Post

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp

Seit einiger Zeit schlucke ich fast jeden Morgen eine ganze Menge an vielen kleinen Kapseln oder trinke einen Saft mit einer Konsistenz die Babybrei ähnelt. Und warum? Ich habe mich entschieden der Schulmedizin den Kampf anzusagen und Selbstliebe beginnt eben auch da, seinem Körper was gutes zu tun. Auf dem Weg der Schulmedizin gab es leider keine weiteren Möglichkeiten mir zu helfen und so bin ich froh auf mein kleines Wundermittel gestoßen zu sein.

Also Male was nimmst du da eigentlich alles?
Ich nehme Kurkuma, Gerstengras, Hagebutte und Shatavari – ab und an noch Ashwaghanda.

Kurkuma
..beinhaltet Curcumin und gilt seit Jahrunderten schon in Indien als natürliches Heilmittel. Ich persönlich nutze Kurkuma um allgemein mein Immunsystem zu stärken und entzündlichen Prozessen entgegen zu wirken

– hier vor allem die, die durch meine Fußverletzung entstanden sind und gegen Hautprobleme. Sonst kann Kurkuma noch helfen bei/um:
⁃ Schmerzen z.B entzündlichen Prozessen + Krankheiten
⁃ Weißere Zähne zu bekommen
⁃ Cholesterin zu senken
⁃ Die Verdauung anzuregen + somit auch den Stoffwechsel
⁃ Bildung von gallenflüssigkeit zu verstärken
⁃ Leber entgiften
⁃ Wassereinlagerungen
⁃ Immunsystem zu stärken
⁃ Bei Magen- Darm Krankheiten
⁃ Verstopfungen
⁃ Diabetes, Allzheimer, Krebs vorbeugen

Gerstengras
..habe ich vor allem angefangen zu nehmen, um meine Haarstruktur zu verbessern und für härtere Nägel.


Sonst kann Gerstengras helfen bei/um:
⁃ das Blut zu entgiften
⁃ Positive Wirkung auf den Säuren+ Basenhaushalt
⁃ Verbessert das Hautbild ( z.b bei Schuppenflechte und Neurodermitis
⁃ Gegen Haarausfall ⁃ Fördert das Haarwachstum
⁃ Steigert die Konzentration
⁃ Reduziert Gelenkschmerzen und Sodbrennen
⁃ Regt die Blutbildung an
⁃ Hohe Nährstoffdichte

Hagebutte
..nehme ich vor allem auf Grund meiner Fußprobleme. Die Schulmediziner haben Konservativ leider so ziemlich alles probiert und ich habe die größte Verbesserung tatsächlich durch Hagebutte erzielen können. Kann sonst noch helfen bei/um:
⁃ stabilisierend für die Zellmembran – wichtig, um vor dem Verfall von Knorpeln zu schützen
⁃ Gelenksteifigkeit am Morgen
⁃ Rheuma, Arthrose, Arthritis
⁃ Arteriosklerose
⁃ Magen + Leberschmerzen
⁃ Enthält viel Vitamin C
⁃ Wirkt für die Augen regenerierend
⁃ Stärkt das Immunsystem
⁃ Stärkt das Bindegewebe
⁃ Leistungsfördernd

Shatavari
..ist vor allem für die Frau von großer Bedeutung und kann zur Unterstützung der Fruchtbarkeit, Steigerung der Libido, zur Unterstützung in der Schwangerschaft und bei Beschwerden in der Menstruation eingesetzt.

Ashwaghanda
⁃ wirkt Entzündungshemmend
⁃ Unter umständen beruhigend
⁃ Positiver Einfluss auf die Gehirnleistung
⁃ Stärkt das Immunsystem
⁃ Angstlösend, antidepressiv
⁃ Unterstützt den Stressabbau
⁃ Verbesserung der Schilddrüsenfunktion
⁃ Soll Hilfe bei Nierenschäden bringen

Ich nehme all diese Produkte morgens, meist vor dem Frühstück zu mir. In letzter Zeit vermehrt in Kapseln, weil es einfach schneller geht. Mit einem Saft meiner Wahl mische ich 2 TL jeweils von Hagebutte, Gerstengras und Kurkuma zu mir und einen 1/2 TL Ashwaghanda und Shatavari. ACHTUNG! Mit dem Gerstengras langsam starten, da es blähend wirken kann. Dazu mische ich mir etwas Öl und Pfeffer in mein Glas, damit das Kurkumin besser aufgenommen werden kann. In Kapselform nehme ich 4 Kapseln von Hagebutte und Kurkuma, 2 von Shatavari + Gerstengras und 1 von Ashwaghanda zu mir.

Dazu möchte ich euch aber darauf aufmerksam machen, dass ich natürlich keine medizinische Ausbildung oder ein Studium gemacht habe und dies lediglich meine eigenen Erfahrungen sind.

Ich benutze ausschließlich die Produkte vom Achterhof, da ich mit niederwertigen Produkten aus der Drogerie keine Erfolge erzielt habe. Und kann euch nur empfehlen auf Bio-Produkte zu achten – wenn ihr es ausprobieren wollt.

Über folgenden Link hier klicken könnt ihr mit dem Code „male“ 10% sparen.

Haltet mich auf dem Laufendem oder erzählt von euren Erfahrungen!

Eure Male

Schreibe einen Kommentar

More To Explore

gedanken aus dem studentenleben

Ich hab euch schon berichtet übers organisieren, über stress (zumindest bei Instagram) aber so richtig ehrlich ein Fazit zum studieren nach einem Jahr gab es